Über die Thai-Massage

Die Thai-Massage ist eine seit über 2500 Jahren nachgewiesene Heilbehandlung.

Sie besteht aus einer Kombination von Dehnungsübungen, Akupressur, sanfter Gelenkmobilisierung, weiteren Massagetechniken und Atemübungen.
Überwiegend mit den Fingern und Handballen werden gezielt Energielinien des Körpers bearbeitet und in der Fußzonenreflexmassage innere Organe stimuliert.

Auf diese Weise werden:

  • Verhärtungen und Verspannungen beseitigt
  • Muskeln gestreckt, gelockert und dadurch beweglicher gemacht
  • Nerven stimuliert
  • die Durchblutung gefördert und der Stoffwechsel angeregt.
Als natürliche Methode folgt die Thai-Massage einem ganzheitlichen Ansatz.Sie löst nicht nur einzelne Beschwerdesyndrome auf, sondern sie bringt auch Geist, Körper und Seele ins Gleichgewicht – ein anhaltendes Wohlbefinden stellt sich ein. Die Thai-Massage kann daher eine sinnvolle Behandlungsmöglichkeit sein
  • wenn Sie unter Stress und Erschöpfungszuständen leiden
  • wenn Sie Beschwerden im Bereich Schulter, Nacken und Rücken haben oder unter anhaltenden Gliederschmerzen leiden
  • wenn Sie sich einfach etwas Gutes gönnen möchten und Ihre Gesundheit fördern wollen.